Wohlbefinden und Nachhaltigkeit

Philipp Ferber
Executive Chef

"Wertschätzung bedeutet den Wert eines Produktes zu schätzen. Diese Überzeugung teilen wir mit unseren ausgewählten regionalen Partnern und vermitteln dies auch durch die Mitarbeit vor Ort.

Transparente Herkunft, artgerechte Lebensbedingungen, bestes Futter, Qualität vor Quantität sowie respektvoller Umgang und Verarbeitung sind wichtige Faktoren auf die wir besonderen Wert legen."

Gut für den Planeten
Gut für Sie

Unser Engagement für Nachhaltigkeit

Gut Diepensiepen - Ratingen

Der Breidenbacher Hof pflegt eine langjährige Beziehung zum heimischen Landwirt Christian Benninghoven, dem Besitzer und Leiter von Gut Diepensiepen. Gemeinsam mit ihm bauen wir unsere Wellant-Äpfel und Madeira-Kartoffeln an und unterstützt vom Imker Silvester Spiegel produzieren wir in den Obstgärten eigenen Honig. Neuestes gemeinsames Projekt ist die Breidenbacher Hühner-WG. Die glücklichen Hühner der Rassen Rhodeländer, Marans und Bovans leben in kleinen Holzställen von bis zu acht Tieren und genießen den Auslauf zwischen den Apfelbäumen auf Gut Diepensiepen. Glückliche Eier von glücklichen Hühnern.


Darüber hinaus versorgt uns der Bauerngarten im Schwarzbachtal seines Bruders Jürgen Benninghoven, je nach Saison, auch mit nachhaltig angebautem Spargel und Erdbeeren. Sämtliche Erzeugnisse inklusive der Breidenbacher-Hof-Produkte können auch im Bauerngarten von Jürgen Benninghoven erworben werden.

Holtumer Landhof - Duisburg

Der Holtumer Landhof wird seit 2011 von Marie Bernadette und Robert Greilich in mittlerweile vierter Generation geführt.

Ihren Traum, auf dem Holtumer Hof wieder Lebensmittel für den regionalen Markt zu produzieren, haben sie mit ihrer Hereford-Rinderzucht in die Tat umgesetzt. Dabei stehen hohe Qualität sowie natürliche und nachhaltige Produktionsmethoden im Vordergrund.

Das Hereford-Rind ist eine sehr robuste und ursprüngliche Rasse, die nichts mit modernen Hochleistungsrindern zu tun hat. Das Fleisch der langsam wachsenden Tiere ist deshalb besonders schmackhaft und zart.

Die Kooperation mit dem Holtumer Landhof ist uns ein sehr großes Anliegen, denn nur eine Förderung unserer regionalen Erzeugnisse führt zu einem nachhaltigen Erhalt dieser wertvollen Traditionen.

Tinthof - Voerde

Der Tinthof wurde erstmals im Jahre 1336 erwähnt und befindet sich seit 1816 im Besitz der Familie Hülsermann. Heute setzt der Demeter-Betrieb von Heike und Christian Hülsermann auf „Mutterkuhhaltung“, die das Verbleiben der Kälber bei ihrer Mutter vorsieht. Bei „normalen“ Milchviehbetrieben werden die Kühe nach dem Kalben von ihren Kälbern getrennt. Auf dem Tinthof jedoch bleiben Kuh und Kalb zusammen – ganz natürlich.

Durch den Weidegang können sich die „Schwarzbunten“ Milchkühe austoben und die frische Luft fördert die Tiergesundheit sowie die Qualität der köstlichen Milchprodukte.

Die Kuhdamen Flauschi und Hirondell produzieren ihre Milch exklusiv für den Breidenbacher Hof. Aus dieser wertvollen Milch werden in der hofeigenen Käserei Joghurt, Quark, Griechischer Joghurt und Frischkäse hergestellt.

Biogärtnerei Johannes Thees - Willich

Seit Juli 2002 bewirtschaften Christiane und Johannes Thees ihre Bioland-Kräutergärtnerei am Niederrhein. Begonnen wurde mit 1.000 Quadratmetern Freilandfläche und 40 Quadratmeter Folientunnel im Nebenerwerb. Schnell wurde deutlich, dass diese Fläche nicht ausreicht, um der Nachfrage nach Bio-Kräutern nachzukommen. Nach und nach wurden die Flächen und der geschützte Anbau ausgebaut, sodass der Familienbetrieb heute eine Fläche von 2 Hektar mit 1600qm Folientunnel und Gewächshausflächen von 1.800qm bewirtschaftet.

Das Sortiment umfasst derzeit über 60 verschiedene Topfkräuter, ca 40 verschiedene Schnittkräutersorten, mehr als 100 Gemüsesorten, davon über 40 Salat- und 20 Tomatensorten.

Die Wildkräuter und alten Salatsorten sind eine Bereicherung für jede Küche - auch für die des Breidenbacher Hofs.

Bioland Geflügelhof Bodden - Goch

Auf dem 1963 gegründeten Geflügelhof von Andrea und Jens Bodden kommt das Prinzip des Zweinutzungshuhns zum Tragen. Dies bedeutet, dass die Tiere der gleichen Rasse zur Eiererzeugung (Hennen) und Fleischerzeugung (Hähne) geeignet sind. Unter dem Begriff „Bruderhahn“ genießen die Brüder der Hennen ein für Hühner sehr langes und glückliches Leben – 18 Wochen. Normal in der konventionellen Erzeugung wären etwa 4 Wochen.

Diesen Ansatz des Tierwohls unterstützen wir vom Breidenbacher Hof mit voller Überzeugung und verarbeiten daher ausschließlich den Bruderhahn für unsere Küche.

Bauernmarkt Schwarzbachtal

Jürgen Benninghoven, seit 2005 Inhaber des Bauerngartens im Schwarzbachtal, setzt seinen vollen Fokus und seine Passion auf den eigenen Anbau von Lebensmitteln. Regionale Produkte sind das höchste Gut der Region Niederrhein und dies gilt es zu fördern. Ein immer größer werdendes Portfolio an eigenen Produkten wie Spargel, Erdbeeren, Himbeeren, Brombeeren, Äpfel, Birnen, Schnittblumen und Tannenbäume zur Winterzeit, lassen die Umtriebigkeit von Jürgen Benninghoven erkennen.

Den Breidenbacher Hof und den Bauernmarkt verbindet eine langjährige Kooperation und einige spannende gemeinsame Projekte. So produzieren wir derzeit unseren eignen Gin in Zusammenarbeit mit ReGINerate.

Bäckerei Frank Hoffmann - Flingern

Unser abwechslungreiches Frühstücksgebäck sowie das über die Stadtgrenze hinaus bekannte „Himmel & Ähd Brot“, stammen von unserem Hofbäcker Hoffmann. Frank Hoffmann arbeitet und lebt das traditionelle und ursprüngliche Bäckerhandwerk mit seiner Familie in dritter Generation. Das 5-Zutaten-Prinzip lässt sämtliche Teige ohne Quellmehle, Aromen und Säuerungsmittel auskommen und erreicht durch eine sehr lange Teigreife (über mindestens 24 Stunden) einen reinen, ursprünglichen Geschmack und verleiht dem Gebäck optimale Bekömmlichkeit.

Naturfleischerei Wefers - Krefeld

Die Naturfleischerei Wefers aus Krefeld zeichnet sich durch ihr traditionelles Metzgerhandwerk und ihre hauseigene Zerlegung ganzer Tiere vom Niederrhein aus. Damit höchstes Tierwohl angeboten werden kann, wird der tägliche Kontakt und Austausch mit den Bauern gepflegt. Um einen einwandfreien Kreislauf zu gewährleisten zu können, werden bewusst alte und robuste Nutztierrassen ausgewählt. Stefan Molls, der bereits seit 1993 mit dem Start seiner Ausbildung im Betrieb ist, ist federführend für die Geschicke der Fleischerei verantwortlich.

Die Naturfleischerei Wefers verarbeitet die Hereford Bullen vom Holtumer Landhof sowie die Bruderhähne vom Geflügelhof Bodden und die Kälber vom Tinthof für den Breidenbacher Hof.

Original Beans

Seit 2021 sind wir stolzer Partner und Abnehmer von Original Beans Schokolade. Die Amsterdamer Firma verfolgt die Mission, die Welt auf den Geschmack für Naturschutz zu bringen, da sie glaubt, dass die Verwendung der seltensten Kakaosorten der Welt ein wirksamer Weg ist, um die heutige Kultur von Schokoladenkonsum, Essen und Luxus zu verändern.

Seit 2008 durchstreift das Bean Team die entlegensten Regenwälder der Erde. Auf der Suche nach den seltensten und geschmackvollsten Kakaobohnen erleben sie dabei die spannendsten Abenteuer, arbeiten mit indigenen Völkern, durchqueren reißende Flüsse und sind teilweise sogar über Wochen von der Außenwelt abgeschnitten.

Ein Original Beans Kakaobauer zu werden, ist wie der Wechsel von einem befristeten Arbeitsvertrag in ein langfristiges Arbeitsverhältnis mit doppeltem Einkommen. Kakao wird zu einer Quelle der Sicherheit und des Stolzes, und nicht der Ausbeutung.

Jede ihrer Bohnen erzählt eine eigene Geschichte. Wir laden Sie dazu ein, bei uns in die Welt von Schokolade einzutauchen und sie sich auf der Zunge zergehen zu lassen.

Die Einheimischen
unterstützen

Unsere Lieferanten für Getränke

Weingut Münzberg - Pfalz

Schon Jakob Keßler, der Urgroßvater von Gunter Keßler, erkannte den Wert des Bodens und erwarb bereits Ende des vorherigen Jahrhunderts einen der Weinberge am Münzberg. Gunter Keßlers Vater, Lothar Keßler, der für die weitere Entwicklung des Weingutes sorgte, fällte 1974 eine überaus glückliche Entscheidung und verlagerte das Familiengut mit Wohnhaus und Betriebsgebäuden auf den Münzberg. Dort befindet sich das heutige Weingut Münzberg inmitten der traumhaften Weinberge. So vereinen sich für sie Leben, Kultur und Arbeit; das prägt sie, die Philosophie und die Hochachtung vor der Natur, die sie alltäglich umgibt.

Die Kunst des Winzers besteht allein darin, die guten Eigenschaften der Traube zu erhalten. So schonend wie möglich dirigiert das Weingut Münzberg die Verwandlung von Trauben in Wein. Jeder Eingriff kann die natürliche Harmonie antasten. Schon seit Jahren verzichtet die Familie auf solche Eingriffe in Weinberg und Keller.

Seit 2020 wendet Familie Keßler die Bio-Richtlinien konsequent an und befindet sich seitdem in der Umstellungsphase auf den zertifizierten biologischen Weinbau. Ab dem Jahrgang 2023 darf das Weingut sich dies auf die Fahne und ihr Weinetikett schreiben.

Auf dem Münzberg betreibt der Breidenbacher Hof seine eigene Parzelle und woraus im Frühjahr 2022 etwas ganz Besonderes entsteht.

Schönfeld – Die Teegärtner - Pfalz

„Die Pfälzer Böden und das milde Klima sind ideal, um hervorragenden Kräutertee anzubauen“, schwärmt der gelernte Landschaftsgärtner Christian Weiß, der fast täglich in seinem Teegarten arbeitet. Zusammen mit seiner Partnerin gründete er in seiner Pfälzer Wahlheimat das Start-up „Schönfeld – Die Teegärtner“. Seit 2016 produziert es Kräutertee zu 100 Prozent aus regionalem Anbau.

Jessica und Christian Weiß führen Ihr kleines Start-Up Unternehmen mit so viel Passion, Hingabe, Mut, Kreativität und Führsorge, dass man als Beobachter sofort in den Bann dieses Genussmittels gezogen wird.

Zusammen mit den Teegärtnern entwirft der Breidenbacher Hof seine eigene wohltuende Kräuterteemischung.

Re-GIN-erate - Krefeld

Martin Kern und Mortimer von Maltzahn bilden seit 2015 das Gespann hinter ReGINerate

Die Local-Heroes aus Krefeld arbeiten nach dem Leitsatz „ReGINerate - wir feiern die Auferstehung des Gins und die Wiederbelebung des Gin & Tonic“.

Höchste Qualität mit Liebe zum Detail ist die Basis für ihre tägliche Arbeit. Nur hochwertige Zutaten und regional angebauter Weizen sind die Grundlage für ihre Produkte. Dabei fangen sie immer von Grund auf mit einem neuen Produkt an und kombinieren es zur perfekten Harmonie. Regionaler Weizen wird zu Ethanol verarbeitet, so dass schon bei der Grundlage neue Standards gesetzt und Qualität garantiert wird.

Derzeit entwickelt der Breidenbacher Hof zusammen mit ReGINerate aus seinen eigenen Produkten 3 eigene Gins.

Cheers ReGINerate